Weingut De Toren

De Toren, was übersetzt der Turm heisst, ist der Name der "jungen" Farm, welche erst 1999 den ersten Wein - Fusion V - unter eigenem Etikett abfüllte. Innerhalb von nur wenigen Jahren gehört De Toren mit dem jungen Weinkünstler Albie Koch zu den Spitzenproduzenten am Kap. Ein fast kometenhafter Aufstieg, der seines gleichen sucht. 

Die Farm wurde 1991 vom Ehepaar Emil und Sonette den Dulk gekauft. Nach minituöser Analyse wurden die diversern Bodentypen mit verschienen Traubensorten bepflanzt. Emil den Dulk ist ein Perfektionist. Bei De Toren stimmt alles. Jedes kleinste Detail vom Rebberg bis zur Flasche wird intensiv untersucht und bis ins Detail perfekt umgesetzt. 
In diesem Keller sind keine Pumpen zu finden, alles wird unter Ausnutzung der Schwerkraft befördert. Dazu wurde ein Lift eingebaut, der dieses schonungsvolle Vorgehen auf allen Ebenen möglich macht. Der Lift ist in einem Turm (De Toren) des Weinkellers untergebracht und bestimmt die Silhouette der Winery.

Albie Koch der junge Weinmacher bei De Toren war von anfang an mit. Er hat bereits eine reiche Pallette an Weinmacher-Erfahrung angehäuft. Mit seinem Können hat er alle alten Hasen eines besseren belehrt. Sein Sporen hat er bei folgenden Wineries abverdient: 

Perdeberg Co-op in Paarl, South Africa; Quail Ridge Wine Cellar in California, USA; Bellingham in Franschhoek, South Africa; und zwei Jahre beim Chateau Capion in Montpellier, France. Albie hat zudem eine Saison bei Chateau Patris, Clos Figeac, Brun de Espagne, Le Moulin, Pomerol und St. Emillion verbracht. Im Jahr 2002 machte er Wein bei der Imagery Winery in Sonoma, California. 

Dank seiner reichen Erfahrung wird allmählich klar, weshalb er mit den De Toren Weinen so erfolgreich ist! Hier setzt er alles Gelernte bravoureus um, was seine Weine eindrücklich beweisen.

Alle Produzenten

Gitter  Liste 
Gitter  Liste 
Latest Testimonials