Piekenierskloof - Citrusdal

Die Kellerei Piekenierskloof Wine Company (PKWC) produziert seit 2007 Wein und ab 2015 unter der Leitung von Önologe Jaco Brand und unter Beratung von Charles Back (der alte, clevere Weinindustrie Fuchs von Fairview/Spice Route – wo mit Eben Sadie 1998 die Weine gemacht wurden) die ersten respektablen Piekenierskloof Weine – Charles Back war in der Vergangenheit hier bereits mit dem Citrusdal Fair Trade Projekt «six hats» aufgefallen, dessen Weine immer noch hier von PKWC produziert werden.

Nun nehmen es die Hauptaktionäre der PKWC, Oubaas & Potgieter van Zyl selbst in die Hand. Rebberg Manager Andries de Klerk und Hanno van Schalkwyk bilden mit dem Weinmacher Jaco van Niekerk (alle seit 2017 im Einsatz) das neue Team, welches das Potenzial dieser Region in jeder Flasche und bei jedem Preispunkt aufzeigen möchte. und es scheint ihnen zu gelingen.

Eingebettet in die Citrusdal Mountains, welche im südlichen Orange River Tal liegen und gleich am nördlichen Rand von Südafrikas Swartland Region, befindet sich die prachtvolle Piekenierskloof Hochebene, welche sich als perfekte natürliche Umgebung für erfolgreichen Weinbau eignet. In einer Höhe von 750 m über dem Meeresspiegel zeichnet sich das Klima hier durch heisse Tage mit kühlen Nachttemperaturen aus. Dies ermöglicht dem Piekenierskloof Traubengut langsam heranzureifen und ungemein komplexe Geschmacksnuancen und Aromen zu entwickeln und widerzuspiegeln. Die Trauben unbewässerter und wurzelechter Trockenland-Rebstöcke aus den fünfziger Jahren wird noch heute für die Produktion der Piekenierskloof Weinreihen verwendet. Viele dieser Rebstöcke qualifizieren sich für das Old Vine Siegel, welches Wein aus Reben die mindestens 35 Jahre alt sind kennzeichnet.

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.

Der Name Piekenierskloof gedenkt an die holländischen „Piekeniers“ (Soldaten), welche einst auf ihrer Suche nach neuen Anfängen als friedvolle Beschützer des weiten Piekenierskloof Passes bekannt wurden und diesen zu ihrer neuen Heimat machten und sie zieren einige Etiketten der Weine der Piekenierskloof Wine Company.

Ausgezeichnet mit dem Fairtrade Label präsentieren sich die Einstiegs-Weine der Kellerei geradlinig, genussvoll, fruchtbetont sowie gut zugänglich und überzeugen mit einem spektakulären Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Weine bieten einen wahren Ausdruck dieser vielfältigen Weinregion mit ihrem sonnigen Klima, welches köstlich saftige, grosszügige und frische Frucht in den Wein überträgt, welche durch die Abfüllungen Chenin Blanc, Grenache Blanc und dem Heirloom White Blend, mit Cinsault, Grenache Noir, Shiraz und dem Heirloom Red Blend zusammen mit dem Charity Projekt Cecilia Pinotage erfolgreich umgesetzt werden. Dazu kommt die Old Vine Series mit dem Berg en Dal Chenin Blanc, dem Carel van Zyl Grenache Noir, dem Heidedal Cinsault und dem Samson Straw Süsswein.

Viele unabhängige Weinproduzenten, darunter etliche der jungen wilden Top-Weinmacher haben längst erkannt, dass im Piekenierskloof Bezirk wahre Rebschätze liegen. Eben begünstigt durch die Lage und die klimatischen Verhältnisse findet man hier wohl einige der besten südafrikanischen Rebparzellen der Sorten Grenache Blanc, Cinsault, Grenache Noir usw.. Bei sehr vielen Top Weinen dieser Rebsorten findet man den Wine of Origin Vermerk Piekenierskloof auf dem Etikett. Manchmal sogar auf dem Frontlabel. 

Ein Beweis, dass nördlich vom Swartland im Citrusdal gleich neben und ebenfalls inklusive Cederberg lagen für Reben zur Kelterung von Weltklasse Weinen unbestritten vorhanden sind. Wie bereits öfters erwähnt: Die Entdeckungsreise und Weiterentwicklung der südafrikanischen Rebberge und der daraus entstehenden Weine geht immer weiter….  Das Potenzial scheint weiterhin unerschöpflich. 

Jahresproduktion: ca. 360'000 Flaschen